10/31/2014

Link - Liebe No. 1

Eine meiner liebsten Kategorien auf anderen Blogs ist die, bei der schöne, außergewöhnliche oder eben sonst wie interessante Dinge von anderen Blogs o.ä. verlinkt werden.
Ha, das kann ich auch!
Hier also meine erste Ausgabe von Link-Liebe:

Zuerst aber mal meine super coole Spider - cat ;)

1. Einmal rüber reichen bitte! Lecker aussehende Cinnamon-Swirl-Pancakes, gefunden bei Krümel Kreationen, die ich unbedingt ausprobieren möchte.


2. Ach Mensch, beim Blick rüber zu blick7 ist gleich wieder mein Fernweh entflammt. Annette hat aber auch eine zu verführerische List davon erstellt, was sie alles mal - ganz weit weg - erleben möchte.


3. Last-minute Dekoidee für die Halloween-Party gefällig? Ich bin dem Schwestern-Traumpaar von a beautiful mess ja schon lange verfallen und bin immer sehr begeistert von ihren einfachen DIY Ideen.

4. 100happydays… eine, wie ich finde, tolle Idee. Ich habe das Projekt vor einigen Monaten begonnen und bin damals leider "nur" bis Tag 83 gekommen. Vielleicht sollte ich wieder loslegen? 

5. Es gibt so viele beeindruckende Menschen… man muss sich nur umschauen! Hier ist einer davon. 

6. Oh man, wir Eltern können schon echt cool sein! 

7. Schön, schöner, am schönsten! Muss nachgemacht werden! 

Viel Spaß beim Stöbern!

Franziska



10/29/2014

Basteln mit und für kids

...oder:
Wie meine Prinzessin eine Fee wurde.


Wie unschwer überall auf der Straße, in den Geschäften und v.a. in der Bloggerlandschaft zu erkennen, steht Halloween ganz nah vor der Tür.
Bereits heute ist das Halloween-Fest in der KiTa meiner Kleinen und dafür musste ein Kostüm her... nicht 0815 versteht sich.
Nachdem sich Madame VORGESTERN(!) endlich für eine Verkleidung entschieden hat, konnte es gestern mit der Bastelei losgehen.


Ganz Dame musste es eine Fee sein... viel mehr nicht einfach eine Fee, sondern Feenprinzessin Stella aus Solaria :D
Das Farbkonzept war schnell klar... die Gute trägt nun mal gelb, orange, rosa. Zum Glück ist mein Bastelvorrat gut gefüllt und so mussten nur noch ein paar Kleinigkeiten für das wichtigste am Feenkostüm her: die Flügel!


Die Materialliste ist recht überschaubar:
Schere
Heißkleber 
Basteldraht
feiner Stoff (z.B. Organza aus der Dekoabteilung)
Glitzer - viiiieeel Glitzer!

Die Schrittfolge der Bastelarbeit ist wirklich einfach und nimmt nicht sonderlich viel Zeit in Anspruch:


Schritt 1: Der Draht muss in Form gebogen werden - für die Symmetrie einfach beide Flügel übereinander schlagen und gemeinsam formen.


Schritt 2: Den Stoff mit Heißkleber am Draht befestigen; den überstehenden Stoff abschneiden.


Schritt 3: Weil der Heißkleber unter dem leichten Stoff unschön hervorschaut, wird noch eine feine Linie Heißkleber aufgetragen und diese vor dem Trocknen mit Glitzerpulver bestäubt.


Schritt 4: Damit die Flügel auch am Rücken halten, habe ich mit zwei Stoffbändern Schlaufen in der Fügelmitte befestigt. So können die Flügel wie ein Rucksack aufgesetzt werden.


Das passende Shirt habe ich übrigens mit Stoffmalwachsstiften, Glitzersteinen und Stoffmalpaste aufgehübscht.

Ach ja, eine echte Fee braucht natürlich auch noch Feenstaub auf dem Arm ;)


Wie Stella sagen würde: Der Feenglanz sein mit euch! ;)

Franziska





10/27/2014

10/26/2014

Basteln mit Kids

Nach laaaanger Blogabstinenz hier mal wieder ein kleiner, feiner Beitrag meinerseits (gewürzt mit etwas schlechtem Gewissen und gaaaanz viel Lust!) aus der Rubrik basteln mit Kindern.

Ich weiß nicht, ob es euch mit euren Kleinen ähnlich geht- bei uns endet jeder Spaziergang damit, dass ich meine Handtasche voll mit Kleinot habe, welches meine Maus auf einer Wiese... unter einem Baum... irgendwo im Matsch... gefunden hat.



Meiner Billig-Handtasche und meinem Ordnungssinn zuliebe wollte ich diesem "Problem" Abhilfe schaffen und habe mir überlegt, wie ich das Bedürfnis, mal wieder etwas mit meiner Kleinen zu basteln - nach einer gefühlten Ewigkeit wieder etwas zu nähen und das praktische Bedürfnis nach Ordnung kombinieren könnte.

Herausgekommen sind zwei Dingsdabumsda - Beutel,


welche sich etwas "sauberer" in meiner Handtasche verstauen lassen oder vom Zwerg selbst getragen werden können... immerhin möchte sie ja zur Schau tragen, was sie selbst mit bemalt und genäht hat!


Zunächst habe ich einfachen Baumwollstoff grob zugeschnitten (die Maße sind mir persönlich relativ egal gewesen, nur einigermaßen rechteckig müsste es schon sein).

Im zweiten Schritt kann fleißig drauf los gemalt werden... bei meiner Kleinen recht abstrakt (wer genau hinsieht, erkennt mit blau geschrieben die einzelnen Buchstaben ihres Namen!).


Genutzt haben wir Wachsmalstifte, die durch Überbügeln waschmaschinenfest werden,und einen Stoffmalstift.


Im dritten Schritt gehts direkt an die Nähmaschine. Zuerst haben wir an der Oberkante einmal umgeschlagen und einen Tunnel genäht, durch den später ein Bändchen gefädelt werden kann, mit dessen Hilfe der Beutelverschlossen und getragen wird.



Der Rest ist ein Kinderspiel und fast selbsterklärend. Der Stoff wird auf links in der Mitte zusammengelegt und die noch offene Seite + der zukünftige Beutelboden vernäht.

Wieder auf umgedreht sieht das Ganze doch schon ganz gut aus...


...nur noch das Band/ die Kordel einfädeln...


und dann ist der Dingsdabumsda - Beutel fertig!


Natürlich lassen sich darin nicht nur Sachen aufbewahren, die in der Natur rumliegen, sondern noch allerhand Kleinigkeit, die im Bastelschrank, der Handtasche oder dem Kinderzimmer rumkullern.

Bei uns jedenfalls heißt es gerade jetzt im Herbst wieder öfter: Beutel schnappen... ab nach draußen... Herbstgut sammeln... zu Hause tolle Sachen daraus basteln! 


Liebste Grüße und bis ganz bald!

Franziska